Bundescup „Spielend Russisch lernen“ – Finale am 3.11.2013

27. November 2013

Das Finale des Sprachenwettbewerbs fand am im Europa-Park Rust statt. Die Teilnehmer der Endrunde des diesjährigen Bundescups kamen aus zehn Bundesländern.
Dabei waren die Schulen aus Sachsen und Sachsen-Anhalt mit je drei Schülergruppen am stärksten vertreten.
Die zwei Bundesländer machten auch die Sieger unter sich aus: Platz 1 belegte die Mannschaft aus dem Paul-Gerhard-Gymnasium Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt), Platz 2 errangen die Schüler des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums Zwickau (Sachsen) und den Platz 3 erspielte sich die Schülergruppe des Winckelmann-Gymnasiums Stendal (Sachsen-Anhalt).
Einen bemerkenswerten fünften Platz erreichten die beiden fünfzehnjährigen Jungen aus der Sekundarschule „Am Burgtor“ Aken (Sachsen-Anhalt). Erstmalig gelang es damit der Mannschaft einer Sekundarschule, sich so erfolgreich im Wettbewerb zu behaupten.